Mahnwache zum Gedenken der Opfer und für einen Atomausstieg

Sonntag, 13. März 2011

Auf Grund der aktuellen Situation in Japan hat sich die Grüne Jugend Ostsachsen dafür entschieden, sich an den bundesweiten Mahnwachen für den Atomausstieg am Montag, dem 14. März, zu beteiligen.

In Japan ist es in Folge eines Erdbebens der Stufe 9,0 möglicherweise zur Kernschmelze in zwei Reaktoren gekommen. Die damit verbundene Freisetzung von radioaktiven Stoffen zeigt die Gefährlichkeit dieser Energieerzeugung.

Kommt deshalb bitte am Montag, den 14. März, von 18:00 Uhr bis 18:30 Uhr auf den Görlitzer Postplatz und beteiligt euch an der Mahnwache für den Atomausstieg.

weitere Links zum Thema:

Mitgliederversammlung der Grünen Jugend Ostsachsen

Datum: 20.07.09

Am Freitag den 17. Juli hat sich die Grüne Jugend Ostsachsen im Café Jolesch in Zittau getroffen. Auf der Tagesordnung standen unter anderem die Anti-Nazi-Demo in Görlitz, sowie das faetzig-Camp und die Neubesetzung des Vorstandes.

Stephan Meier, bislang Sprecher der GJ Ostsachsen, ist aus beruflichen Gründen von seinem Vorstandsposten zurückgetreten. Als neuer Sprecher wurde einstimmig Philipp Schwarzbach aus Zittau gewählt. „Mein Ziel ist es, wieder mehr Jugendliche für Politik zu begeistern, auch wenn dafür teilweise noch viel Arbeit geleistet werden muss“, so Philipp Schwarzbach im Zuge seiner Kandidatur.

Landesmitgliederversammlung Grüne Jugend Sachsen

Datum: 06.05.09

Die Grüne Jugend Ostsachsen, die Jugendorganisation von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Kreis Görlitz, beteiltigte sich am Wochenende des zweiten und dritten Mais an der Landesmitgliederversammlung der Grünen Jugend Sachsen in Annaberg-Buchholz.
Ein wichtiger Punkt war die Aufstellung eines neuen Landesvorstandes. Die Görlitzerin Jennifer Wiechmann, die an der Hochschule Zittau-Görlitz Soziale Arbeit studiert, wurde erfolgreich in den Landesvorstand gewählt. "Mir kommt es vorallem auf eine Vernetzung der Basisgruppen der Grünen Jugend an, damit Information einfacher ausgetauscht werden können und somit die Motivation und Handlungsfähigkeit weiterhin gewährleistet sind.", so Jennifer Wiechmann.
Neben den Vorstandswahlen wurde in Annaberg ein Leitantrag zu mehr Mitbestimmung von Jugendlichen verfasst, welcher unter anderem anregt das aktive Wahlrecht von Jugendlichen auf 12 Jahre zu senken.
Mehr Informationen zur Landesmitgliederversammlung und zum verabschiedeten Leitantrag gibt es demnächst unter www.gruene-goerlitz.de.

Rücklick

Datum: 20.03.09

Die Grüne Jugend Ostsachsen, die Jugendorganisation der Grünen im Kreis Görlitz, traf sich am 13. März 2009 im Café Jolesch in Zittau. Ein Schwerpunktthema lag in der Nachbesprechung der "GehDenken"-Demo in Dresden.
"Es ist wichtig, dass den Rechtsextremen entschlossen und gemeinsam, über alle Organisationsgrenzen hinweg, entgegen getreten wird", so Philipp Schwarzbach, Schatzmeister der GJ Ostsachsen. Stephan Meier, Sprecher der GJ Ostsachsen führte weiterhin auf, dass nächstes Jahr deutlich mehr Menschen mobilisiert werden müssen, um ein deutliches Zeichen gegen Rechtsextremismus zu setzen.
Weiterhin wurde diskutiert, wie man weiteren Jugendlichen politische Themen schmackhaft machen kann, so schlug Jennifer Wiechmann, Sprecherin der GJ Ostsachsen, vor "Müllaktionen" durchzuführen, um so auf die zum Teil starke Verschmutzung des Neißeufers hinzuweisen.

Grüne Jugend sagt Danke

Datum: 15.02.09

Die Grüne Jugend Ostsachsen bedankt sich bei den Görlitzerinnen und Görlitzern, die am letzten Samstag den Weg nach Dresden auf sich genommen haben, um mit ihr und vielen tausend anderen gegen Rechtsextremismus zu demonstrieren. Gleichzeitig bedankt sich die Grüne Jugend bei der regionalen Presse, die mit ihren Informationen und Aufrufen zum Erfolg der Fahrt nach Dresden beigetragen hat.
Damit verbunden ist die Hoffnung, das nächste Jahr noch viel mehr mobilisieren zu können. Ziel ist es, den Nazis ein Vielfaches ihrer Anzahl an Gegendemonstranten entgegenzustellen. Die Rechtsextremismus ablehnende Mehrheit in der Bevölkerung muss sich im gleichen Maße auf der Straße widerspiegeln.
Einen Bericht in Text und Bildern findet man unter www.gruene-goerlitz.de

Mit der Grünen Jugend zur Demo

Datum: 08.02.09

Am 14. Februar 2009 veranstalten tausende Rechtsextreme aus ganz Europa ihren schon traditionellen "Trauermarsch" anlässlich des Jahrestages der Luftangriffe auf Dresden am 13. und 14. Februar 1945. Ziel der Rechtsextremen ist es, das Gedenken an die Opfer des Luftkrieges zu missbrauchen und die Geschichte zu verdrehen.
Die Grüne Jugend Ostsachsen, Jugendorganisation der Grünen im Kreis Görlitz, schaut dem nicht tatenlos zu und begibt sich am 14. Februar nach Dresden, um mit tausenden anderen Menschen gemeinsam gegen Rechtsradikalismus und Geschichtsrevisionismus zu demonstrieren. Damit es vielen Leuten möglich ist, ebenfalls in Dresden Gesicht zu zeigen, lädt die GJ Ostsachsen ein, kostenlos mit ihr zusammen mit der Bahn zu fahren. Treffpunkt ist die Görlitzer Bahnhofshalle um 10.15Uhr. Interessierte aus Zittau können ebenfalls mit der GJ fahren. Von dort geht es um 9.00Uhr los nach Görlitz und dort weiter geschlossen nach Dresden. Damit niemand vergessen wird, ist eine Anmeldung unter www.gruene-goerlitz.de erwünscht.

Neuer Vorstand

Datum: 30.01.09

Am vergangenem Freitag, dem 30.1.09, wählte die Mitgliederversammlung der Grünen Jugend Ostsachsen, Jugendorganisation der Grünen im Kreis Görlitz, einen neuen dreiköpfigen Vorstand. Sprecherin wurde die Erzieherin und Studentin für soziale Arbeit Jennifer Wiechmann. Zum Sprecher wurde der Zivildienstleistende Stephan Meier gewählt. Für die Finanzen ist der Student für Energie- und Umwelttechnik Philipp Schwarzbach zuständig, der zum Schatzmeister gewählt wurde.
Der neue Vorstand stellt sich der Aufgabe, der Jugend in der Region eine attraktive Grüne Jugend zu bieten, die offen ist für neue Ideen und ergeizig im Kampf für einen grüneren und sozialeren Landkreis. Gerade im Superwahljahr 2009 ist es wichtig, jungen Menschen zu zeigen, dass Politik auch Spaß bereiten kann, um der Politikverdrossenheit vorzubeugen.
Die Grüne Jugend Ostsachsen lädt ein, sich an ihren spannenden Aktionen, interessanten Unternehmungen und gemütlichen Treffen zu beteiligen, um Politik jenseits grauer Anzugträger kennenlernen zu können.