Bündnisgrüne sammeln Unterschriften für neue Baumschutzsatzung - Filmveranstaltung am 30.08. um 19:00 Uhr in Zittau

Samstag, 26. August 2017

Am Mittwoch, den 30.08.2017 von 10:00 bis 13:00 stehen der bündnisgrüne Sprecher des Landesverbands Sachsen, Jürgen Kasek, und Stadtrat Matthias Böhm auf dem Zittauer Markt, um Unterschriften für die Wiedereinführung einer Landes-Baumschutzsatzung zu sammeln. „Unter der schwarz-gelben Landesregierung wurde die Baumschutzsatzung mit der Begründung eines Bürokratieabbaus abgeschafft. Die SPD verkündete 2014 während des Wahlkampfes im Falle einer Regierungsbeteiligung, sich für eine neue Baumschutzsatzung einzusetzen. Passiert ist bis heute nichts“, begründet Kasek die Petition. Böhm bestätigt die Notwendigkeit aus seiner Stadtratsarbeit: „Stadtverwaltung und GrundstücksbesitzerInnen fällen Bäume für Parkplätze und weil sie Wohnungen verschatten!“ Klima-WissenschaftlerInnen erachten innerstädtische Bäume direkt neben Wohnhäusern jedoch als wichtig: Bei zunehmenden Hitzeperioden im Sommer aufgrund des Klimawandels spenden große Bäume Schatten und wirken wie eine Klimaanlage. Die zunehmende Versiegelung mit schwarzem Asphalt absorbiert hingegen bei ungehinderter Sonneneinstrahlung die Sommerhitze – gerade für ältere Menschen wird es dann unerträglich.

 

Abends um 19:00 will Böhm den 2016 entstandenen Baum-Dokumentarfilm „Grüne Giganten – vom Urwald zur Allee“ (knapp eine Stunde, von Karsten Kriedemann) im GRÜNEN Laden in der Zittauer Inneren Weberstr. 36 zeigen. Der Eintritt ist frei. „Unsere Vorfahren pflanzten Alleebäume, um Reisenden Schutz unter dem Blätterdach zu bieten. Heute wissen es einige besser und setzen die Axt an“, ärgert sich Böhm.

Hier gelangen sie zum Trailer.