Bahnradweg Oberlausitz: Kreistag Görlitz folgt grünem Änderungsantrag für eine Machbarkeitsstudie Bahnnutzung auf der Strecke Oderwitz-Herrnhut-Niedercunnersdorf

Der Kreistag Görlitz sollte am vergangenen Mittwoch beschließen, die Bahnstrecke Oderwitz -Niedercunnersdorf zu erwerben und das Projekt Bahnradweg Oberlausitz auf die Schiene zu setzen. Die bündnisgrünen Kreisräte unterstützten die Initiative zum Erwerb der Bahnstrecke, um den 170 Jahre alten Verkehrsweg zu erhalten, dem Bahnradweg erteilten sie aber eine Absage. Mit einem Änderungsantrag konnte Sprecher Thomas Pilz eine Mehrheit im Kreistag davon überzeugen, bevor weitere Fakten zum Rückbau der Bahnstrecke geschaffen werden, die Verwaltung zu beauftragen, eine Machbarkeitsstudie zur Nutzung der Strecke für den Bahnverkehr, insbesondere für eine schnelle Verbindung von Liberec/Zittau nach Dresden vorzulegen. Dabei, so der Beschluss, sollen auch die Vorhaben der Bürgerinitiative Pro Herrnhuter Bahn berücksichtigt werden.