Bündnis 90/Die Grünen setzen sich für Frauenschutz ein

Seit Jahren drängen die Kreisräte von Bündnis 90/Die Grünen auf eine sichere Finanzierung des Frauenschutzes im Landkreis. Frauenschutzwohnungen existieren in Görlitz und Zittau. Nach nunmehr einjähriger Probephase wurde im Gesundheits- und Sozialausschuss das Finanzierungsmodel über Fachleistungsstunden ausgewertet. "Diese Art der Finanzierung ist nicht besser oder schlechter als die pauschale Zuschussfinanzierung in den Vorjahren", so Thomas Pilz. "Entscheidend ist, ob die Träger über Grundbeträge den präventiven Charakter ihrer Arbeit sichern können und dabei nicht abhängig von den Fallzahlen sind". Ein entsprechender Antrag des bündnisgrünen Kreisrates, den Grundbetrag auf 5.000,00 € zu erhöhen, wurde abgelehnt.

Seit Jahren drängen die Kreisräte von Bündnis 90/Die Grünen auf eine sichere Finanzierung des Frauenschutzes im Landkreis. Frauenschutzwohnungen existieren in Görlitz und Zittau. Nach nunmehr einjähriger Probephase wurde im Gesundheits- und Sozialausschuss das Finanzierungsmodel über Fachleistungsstunden ausgewertet. "Diese Art der Finanzierung ist nicht besser oder schlechter als die pauschale Zuschussfinanzierung in den Vorjahren", so Thomas Pilz. "Entscheidend ist, ob die Träger über Grundbeträge den präventiven Charakter ihrer Arbeit sichern können und dabei nicht abhängig von den Fallzahlen sind". Ein entsprechender Antrag des bündnisgrünen Kreisrates, den Grundbetrag auf 5.000,00 € zu erhöhen, wurde abgelehnt.