Gegen Grauwackeabbau in Gebelzig

Ein Dorfgemeinschaft wehrt sich geschlossen und voller Tatendrang gegen

einen geplanten Grauwacketagebau von monströsen Ausmaßen der Firma

HWO/Osterburken. Mit Kind und Kegel zogen etwa 200 Menschen aus Gebelzig

am letzten Montag Abend in einem eindrucksvollen und fröhlichen

Protestmarsch durch die (noch) schöne Landschaft. Mit dabei waren von

allen eingeladenen Direktkandidaten der demokratischen Parteien für die

nächste Bundestagswahl Prof.Dr.Joachim Schulze / Kreisrat (BÜNDNIS

90/DIE GRÜNEN), Thomas Jurk / MdL (SPD) und Dr.Ilja Seifert / MdB (Die

Linke). Beim anschließenden, gut besuchten Podiumsgespräch im

Dorfgemeinschafthaus zeigten sich die drei Kandidaten solidarisch mit

den Gebelzigern und versprachen Unterstützung auf den ihnen zugänglichen

Einflußebenen im Kreistag, Landtag und im Bundestag.

Ein Dorfgemeinschaft wehrt sich geschlossen und voller Tatendrang gegen

einen geplanten Grauwacketagebau  von monströsen Ausmaßen der Firma

HWO/Osterburken. Mit Kind und Kegel zogen etwa 200 Menschen aus Gebelzig

am 1. Juli abends in einem eindrucksvollen und fröhlichen

Protestmarsch durch die (noch) schöne Landschaft. Mit dabei waren von

allen eingeladenen Direktkandidaten der demokratischen Parteien für die

nächste Bundestagswahl Prof.Dr.Joachim Schulze / Kreisrat (BÜNDNIS

90/DIE GRÜNEN), Thomas Jurk / MdL (SPD) und Dr.Ilja Seifert / MdB (Die

Linke). Beim anschließenden, gut besuchten  Podiumsgespräch im

Dorfgemeinschafthaus zeigten sich die drei Kandidaten solidarisch mit

den Gebelzigern und versprachen Unterstützung auf den ihnen zugänglichen

Einflußebenen im Kreistag, Landtag und im Bundestag.