GRÜNE unterwegs in der Lausitz: Radtour mit Stephan Kühn zu Energiewende, Tourismus, Wirtschaft und Kultur

Kühn: Lausitz muss sich jetzt mit dem anstehenden Strukturwandel durch

das absehbare Ende der Braunkohleverstromung beschäftigen.

 

Der sächsische Bundestagsabgeordnete und GRÜNEN-Spitzenkandidat

Stephan Kühn startet am Montag eine Sommerradtour durch die Lausitz. Im

Rahmen der Tour stehen Gespräche mit Bürgermeistern, Unternehmen,

Vereinen und Initiativen sowie Bürgerinnen und Bürgern zur Energiewende,

zur Regional- und Wirtschaftsentwicklung und zu den touristischen sowie

kulturellen Potentialen der Lausitz im Mittelpunkt. In öffentlichen

Abendveranstaltungen geht der verkehrspolitische Sprecher der

GRÜNEN-Bundestagsfraktion darüber hinaus unter anderem auf neue Ideen

für den öffentlichen Verkehr im ländlichen Raum ein.

 

Stephan Kühn erklärt, warum die Tour durch die Lausitz führt: "Die

Lausitz muss sich jetzt mit dem anstehenden Strukturwandel durch das

absehbare Ende der Braunkohleverstromung beschäftigen. Schon heute steht

die politische Protektion dieses Energieträgers in keinem Verhältnis zur

tatsächlichen Wirtschaftskraft. Nun erwägt der schwedische Staatskonzern

offenbar den Rückzug aus dem Geschäft in Deutschland. Die Lausitz hat

mit erneuerbaren Energien die Chance weiter Energieregion zu bleiben.

Mit der Energiewende könnte die Region eine Vorreiterrolle bei Energie-

und Umwelttechnologien übernehmen. Wer diese Chance nicht erkennt, wird

steht am Ende als Verlierer des Strukturwandels dastehen."

 

Die Tour macht in folgenden Orten Station: Spreetal, Schleife,

Kulturinsel Einsiedel, Neißeaue, Görlitz, Löbau, Herrnhut,

Ebersbach-Neugersdorf, Großhartau und Kirschau. Kühn ist bis 8. August

unterwegs. Weitere Touren finden in Südwestsachsen und auf der Elbe

statt. Im GRÜNEN-Wahlblog unter btw13.gruene-sachsen.de wird die Tour

online begleitet.

 

 

Der sächsische Bundestagsabgeordnete und GRÜNEN-Spitzenkandidat

Stephan Kühn startet am Montag eine Sommerradtour durch die Lausitz. Im Rahmen der Tour stehen Gespräche mit Bürgermeistern, Unternehmen, Vereinen und Initiativen sowie Bürgerinnen und Bürgern zur Energiewende, zur Regional- und Wirtschaftsentwicklung und zu den touristischen sowie kulturellen Potentialen der Lausitz im Mittelpunkt. In öffentlichen Abendveranstaltungen geht der verkehrspolitische Sprecher der GRÜNEN-Bundestagsfraktion darüber hinaus unter anderem auf neue Ideen für den öffentlichen Verkehr im ländlichen Raum ein.

Stephan Kühn erklärt, warum die Tour durch die Lausitz führt: "Die

Lausitz muss sich jetzt mit dem anstehenden Strukturwandel durch das absehbare Ende der Braunkohleverstromung beschäftigen. Schon heute steht die politische Protektion dieses Energieträgers in keinem Verhältnis zur tatsächlichen Wirtschaftskraft. Nun erwägt der schwedische Staatskonzern offenbar den Rückzug aus dem Geschäft in Deutschland. Die Lausitz hat mit erneuerbaren Energien die Chance weiter Energieregion zu bleiben. Mit der Energiewende könnte die Region eine Vorreiterrolle bei Energie-und Umwelttechnologien übernehmen. Wer diese Chance nicht erkennt, wird steht am Ende als Verlierer des Strukturwandels dastehen."

 

Die Tour macht in folgenden Orten Station: Spreetal, Schleife, Kulturinsel Einsiedel, Neißeaue, Görlitz, Löbau, Herrnhut, Ebersbach-Neugersdorf, Großhartau und Kirschau.

Im GRÜNEN-Wahlblog unter btw13.gruene-sachsen.de wird die Tour online begleitet.

Die Termine im Einzelnen:

Kontakt während der Tour: Thomas Pilz , 0172 3409260

 

Montag, 5. August

10:00 Uhr Start in Spremberg (Brandenburg)

Besuch der Vorbereitungsarbeiten des Filmfestival „Lausitziale“

Gespräch mit dem Festivalleiter Detlef Zindler http://www.lausitziale.de

 

11:30 Uhr Abfahrt nach Spreetal (Sachsen)

 

14:00 Uhr Gespräch mit Bürgermeister Manfred Heine über Chancen des

Lausitzer Seenlands, die Energiewende und geplanten Anlagen zur

Massentierhaltung; http://www.spreetal.de

 

16:00 Uhr Abfahrt nach Schleife

 

19:30 Uhr Alte Schule in Rohne/Schleife, Trebendorfer Weg 20

Lausitz erneuerbar - Zukunft ohne Braunkohle?!

Filmvorführung „Neue Energie in Bürgerhand“ und Diskussion über

Perspektiven für die Energieregion Lausitz mit Stephan Kühn, sächsischer

Bundestagsabgeordneter, Bündnis 90/Die Grünen

 

 

Dienstag, 6. August

 

09:29 Uhr Abfahrt mit Bahn nach Horka, Weiterfahrt zur Kulturinsel Einsiedel

 

11:00 Uhr Führung über die Kulturinsel und die Firma Holzgestaltung

Bergmann, anschließend Gespräch mit der Geschäftsleitung zur Situation

nach Insolvenz und Zukunft; http://www.kulturinsel.com

 

14:00 Uhr Weiterfahrt nach Neißeaue

 

15:00 Uhr Gespräch mit der neu gewählten Bürgermeistern Evelin Bergmann über Kommunalfinanzen, Abfallwirtschaft

etc.; http://www.neisseaue.de

 

16:30 Uhr Abfahrt nach Görlitz

 

19:00 Uhr Neißegalerie, Elisabethstraße 11, Görlitz

Tempo 30 für mehr Verkehrssicherheit in Görlitz?

Grüner Stammtisch mit dem verkehrspolitischen Sprecher der

Grünen-Bundestagsfraktion Stephan Kühn

 

 

Mittwoch, 7. August

 

08:43 Uhr Abfahrt mit der Bahn nach Löbau

 

09:15 Uhr Besuch Landhaus Schminke, Topografie der Moderne

Gesprächsrunde mit der kommissarischen Leiterin Claudia Muntschick u.a.

zum Thema kulturelle Infrastruktur; http://www.stiftung-hausschminke.eu/de/

 

11:00 Uhr Abfahrt nach Herrnhut

 

13:00 Uhr Besuch Herrnhuter Sterne GmbH, Gespräch mit der

Geschäftsleitung; www.herrnhuter-sterne.de

 

15:00 Uhr Abfahrt nach Ebersbach-Neugersdorf

 

16:30 Uhr Besuch Lebens(t)räume e.V., u. a. Projekt Bienenfreundliche

Stadt, Führung und Gespräch mit Rene Schieback & Nadine Hempel vom

Verein www.lebenstraeume-verein.de, anschließend Besichtigung eines

Umgebindehauses, www.stiftung-umgebindehaus.de

 

18:00 Uhr Gespräch mit der Bürgermeisterin Verena Hergenröder zum Thema Stadtentwicklung u.a.

 

19:30 Uhr Kultur- und Bildungszentrum, E.-Thälmann-Straße 30, OT Neugersdorf

Mobilität im ländlichen Raum – Neue Ideen für den öffentlichen Verkehr

Grüner Stammtisch mit dem verkehrspolitischen Sprecher der

Grünen-Bundestagsfraktion, Stephan Kühn

 

 

Donnerstag, 8. August

 

09:00 Uhr Abfahrt mit Bahn nach Großhartau

 

10:00 Uhr Besuch Regionalmanagement ILE-Region Westlausitz

Vorstellung Leitprojekt „Energieautarke Region“ und sächsisches

Pilotprojekt „Aufbau eines kommunalen Energiemanagements“,

Gespräch mit Jens Krauße vom Träger, Westlausitz –

Regionale.Wirtschaft.Leben e.V. und Patrick Anders vom

Regionalmanagement; www.ilek-westlausitz.de

 

12:00 Uhr Abfahrt nach Kirschau

 

15:00 Uhr Besuch Kunstinitiative FRIESE in Kirschau, Gespräch mit

Hellfried Christoph über Kunst im ländlichen Raum, Chancen der

Kreativwirtschaft und erfolgreiches Leerstandsmanagement;

http://im-friese.de