Prof. Dr. Joachim Schulze tritt für B’90/Grüne als Direktkandidat zur Bundestagswahl an

Am gestrigen Abend bestimmten die Mitglieder des Kreisverbandes Görlitz von Bündnis 90/Die Grünen ihren Direktkandidaten für die Bundestagswahl im September. Prof. Dr. Joachim Schulze wurde dabei mit großer Mehrheit (80% der abgegebenen Stimmen) gewählt. Zu seiner politischen Agenda gehören die Energiepolitik, insbesondere der Strukturwandel in der Lausitz und die Stärkung unserer Demokratie durch mehr und neue Bürgerbeteiligungskonzepte. In seiner Bewerbungsrede stellte er die Bedeutung dieser Wahl heraus. „Dieses Jahr ist eine Wegscheide. Nationalistische Hassprediger treten die Menschenwürde mit Füssen und propagieren autoritäre Gesellschaftsformen. Die aufgeklärte Zivilgesellschaft der Anständigen muss geschlossen dagegen aufstehen.“

 

Joachim Schulze (1.v.r.)

Prof. Dr. Joachim Schulze tritt für B’90/Grüne als Direktkandidat zur Bundestagswahl an

Am gestrigen Abend bestimmten die Mitglieder des Kreisverbandes Görlitz von Bündnis 90/Die Grünen ihren Direktkandidaten für die Bundestagswahl im September. Prof. Dr. Joachim Schulze wurde dabei mit großer Mehrheit (80% der abgegebenen Stimmen) gewählt. Zu seiner politischen Agenda gehören die Energiepolitik, insbesondere der Strukturwandel in der Lausitz und die Stärkung unserer Demokratie durch mehr und neue Bürgerbeteiligungskonzepte. In seiner Bewerbungsrede stellte er die Bedeutung dieser Wahl heraus. „Dieses Jahr ist eine Wegscheide. Nationalistische Hassprediger treten die Menschenwürde mit Füssen und propagieren autoritäre Gesellschaftsformen. Die aufgeklärte Zivilgesellschaft der Anständigen muss geschlossen dagegen aufstehen.“ 

 

Thomas Pilz, Sprecher KV Görlitz