Sachsens GRÜNE beschließen einstimmig Landtagswahlprogramm - alle Änderungsanträge aus dem KV Görlitz eingearbeitet

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN haben bei ihrem Landesparteitag in

Leipzig ihr Programm für die Landtagswahl in Sachsen beschlossen. Das

Programm steht unter der Überschrift "Sachsens Chancen nutzen". Nach

umfangreicher Debatte, die von viel Einigkeit geprägt war, stimmten die

mehr als 100 Delegierten dem Programm einstimmig zu.

 

Beschlossen wurde unter anderem, sich für ein verbindliches Konzept zum

Ausstieg aus der Braunkohle bis 2030 einzusetzten. Bereits bis 2020 soll

Sachsen zum Spitzenreiter in der Energieforschung werden. Mit einem

Programm gegen den Lehrermangel sollen die Zukunftschancen von Kindern

in Sachsen auch künftig gewahrt werden. Zudem sollen Bürgerrechte in den

Mittelpunkt gestellt werden. Hürden für Beteiligung sollen gesenkt und

bürgernahe Polizeiarbeit vor Ort gestärkt werden.

 

Dem Parteitag vorausgegangen war ein umfangreicher Beteiligungsprozess

zum Wahlprogramm, in dem alle Mitglieder der Partei ihre Punkte

einbringen und diskutieren konnten.

Oberlausitzer Delegierte auf dem Landesparteitag zusammen mit Antje Hermenau und Claudia Maicher

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN haben bei ihrem Landesparteitag in Leipzig ihr Programm für die Landtagswahl in Sachsen beschlossen. Das Programm steht unter der Überschrift "Sachsens Chancen nutzen". Nach umfangreicher Debatte, die von viel Einigkeit geprägt war, stimmten die mehr als 100 Delegierten dem Programm einstimmig zu. 

Beschlossen wurde unter anderem, sich für ein verbindliches Konzept zum Ausstieg aus der Braunkohle bis 2030 einzusetzen. Bereits bis 2020 soll Sachsen zum Spitzenreiter in der Energieforschung werden. Mit einem Programm gegen den Lehrermangel sollen die Zukunftschancen von Kindern in Sachsen auch künftig gewahrt werden. Zudem sollen Bürgerrechte in den Mittelpunkt gestellt werden. Hürden für Beteiligung sollen gesenkt und bürgernahe Polizeiarbeit vor Ort gestärkt werden.

Dem Parteitag vorausgegangen war ein Beteiligungsprozess zum Wahlprogramm, in dem alle Mitglieder der Partei ihre Punkte einbringen und diskutieren konnten. Dies haben die Görlitzer Grünen mit zum Teil umfangreichen Änderungsanträgen genutzt. Gemeinsam mit den Freunde/innen aus dem Erzgebirge wurde u.a. ein Kapitel zum Ländlichen Raum aufgenommen. Ergänzt wurde auch das Kapitel Kultur und Bildung. Das ganze Programm finden sie in Kürze hier.